Familien Infos

Elektro Fahrräder

 

Neue kuriose und findige Gadgets aus dem Bereich Elektro Fahrrad die wir im Internet gefunden haben. Nicht immer erschwinglich und " nice to have", aber sehr interessant.


 

eROKIT

Das weltweit erste Mensch-Maschine-Hybridmotorrad Das elektrisch betriebene eROCKIT zeichnet sich durch die Verbindung zweier extrem unterschiedlichen Merkmale aus:

Einer einfachen, jedem bekannten Bedienung und gleichzeitig einer innovativen, völlig neuen Funktionsweise.

Die Bedienung wird vom Fahrrad übernommen: Vom Treten in die Pedale, um das Fahrzeug zu bewegen und zu beschleunigen, bis hin zu den Hinter- und Vorderradbremsen, deren Hebel sich wie gewohnt links und rechts am Lenker befinden.

 

 

Die revolutionäre Funktionsweise basiert auf Muskelkraftmultiplikation und erbringt die Leistung eines Motorrads: Die eROCKIT Elektronik registriert die vom Fahrer aufgewendete Muskelkraft und gibt sie multipliziert mit einem Faktor bis zu 50 an das Hinterrad ab. Somit ist eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h möglich.


 

Bleibt nur zu hoffen, daß diese Art der Innovation irgendwann so stark nachgefragt wird, daß sich\’s auch Normalsterbliche leisten können!

 


Preis ca. 30.000 € (Einzelbestellung)

 


E-BikeBoard

Das Bikeboard ist die Verbindung zwischen Bike und Board Styles.

 

 

 


Der leichte Aluminium Rahmen hat eine verstärkte Gabel, einen faltbaren Vorbau, einen höhenverstellbaren Lenker und kann sehr schnell zu einem der vier Board Styles umgerüstet werden.

 

Das ganze habe ich auch mit ohne elektro gefunden.

Siehe unter Bikes Bikeboard

 

Preise 2500 - 4200 € (je nch Modell)



Blacktrail

Das schnellste eBike der Welt

 

Das Blacktrail von PG Bikes ist das leichteste und schnellste Elektro-Fahrrad der Welt.

 

 

Der umweltbewusste Elektromotor beschleunigt den Fahrer auf Spitzengeschwindigkeiten bis zu 100 km/h. Dabei wiegt das Rad nicht einmal 20 kg.


Möglich wird das durch die Ultra-leicht-Bauweise (Monocoque) und Komponenten aus der Formel 1, wie den vollständig aus Carbon gefertigten Rahmen.


 

Dass dieses Gefährt seinen Preis hat, ist also nicht verwunderlich. Dennoch dürfte es mit ca. 60.000 € wohl eher ein Liebhaberstück bleiben, zumal insgesamt nur 667 Stück produziert werden.


Preis ca. 60.000 € (667 Stück limitiert)


 

YikeBike

Aus Christchurch in Neuseeland stammt das YikeBike, ein neues Fortbewegungsmittel, das im Gegensatz zum Segway in bequemer Sitzposition gefahren werden kann.


Das elektrische Klapp-Fahrrad legt mit vollständig aufgeladener Batterie Wege von bis zu 10 km mit einer maximalen Geschwindigkeit von 25 km/h zurück.



Da der Rahmen aus Carbon-Fiber gefertigt ist, bringt das YikeBike nur 10 kg auf die Waage.

In 15 Sekunden lässt sich das Fahrrad zusammen- oder auseinanderklappen und beispielsweise problemlos mit in den Bus nehmen.

 


Eine "Tankfüllung" kostet laut Herstellerangaben nur wenige Cent.

Im Reparaturfall darf der Besitzer den eigens eingerichteten Abhol-Service in Anspruch nehmen.

 


Preis ca. 3500 €

 


 

Hier bald mehr aus dem E-Bike Sektor!